smf

Absender:
Joachim Moser
Bernreither Str. 35
8344 Bad Gleichenberg
Österreich
Mobil: 0043 (0)664 48 72 033
EMail: Moser.Joachim@yahoo.de

08. Juli 2018

Um mein Leben hätte ich nicht geglaubt, dass wir beide wieder in Verbindung kommen. Ich weiß nicht, ob Sie sich noch an mich erinnern können, wir fuhren zwischen 1980 und 1985 einige Zeit lang zusammen von Büchen nach Hamburg, immer wieder einmal von einer „Gouvernante“ begleitet. Ich war damals in Witzeeze wohnhaft.

Was ich damals allerdings nicht wusste, wir beide sind verwandt. Sie sind sogar meine Halbschwester, wir haben den Vater gemeinsam, einen Adligen hier aus dieser Gegend.
Ich bin nun dabei, die Angehörigen wieder einzusammeln, es geht auch in Ihrem Fall um erhebliche Erbansprüche, die noch geltend zu machen sind. Der Gegner dabei sind die Amerikaner, denen wir es letztlich auch zu verdanken haben, dass wir beide verwandt sind.

Wir waren damals von Witzeeze aus zurück nach Augsburg gezogen. Die vier Kinder (eine Tochter, drei Söhne) sind inzwischen erwachsen, ich bin seit 2003 geschieden.
Ich habe nun hier im Haus meiner Eltern mein Quartier aufgeschlagen, im Südosten der Steiermark, an den Grenzen zu Slowenien und zu Ungarn.

Ich würde mich arg freuen, wenn ich von Ihnen wieder etwas hören würde. Es sind inzwischen über dreißig Jahre vergangen, wie geht es Ihnen eigentlich?
Wenn es Ihnen möglich ist, stellen Sie mir bitte eine E-Mail-Adresse zur Verfügung, es wäre der einfachste Weg, Sie zu erreichen. Ich kann Sie zwar über Internet immer erreichen, das geht aber nur einseitig, von mir zu Ihnen. Und ich denke, dass wir uns einiges zu erzählen hätten, neugierig wäre ich schon.

Mit herzlichen Grüßen

Joachim Moser